Wohnverbund Kaiserstraße

ANGEBOT

Der Wohnverbund Kaiserstraße bietet im Berliner Bezirk Spandau Eingliederungshilfe nach §§ 53, 54 SGB II. Dabei handelt es sich um ein Angebot des Betreuten Wohnens in den Leistungstypen Therapeutische Wohngemeinschaft (TWG) und Betreutes Einzelwohnen (BEW).


In der TWG Kaiserstraße leben Männer unterschiedlichen Alters zusammen. Sie organisieren gemeinsam ihren Alltag, den Haushalt, die Freizeit. Den Rahmen dazu bietet ein Wochenplan, der Termine und Veranstaltungen für alle Bewohner verbindlich vorsieht. Dazu gehören vor allem die Beschäftigung bei Kanutee, der trägerinternen Kanu- und Holzwerkstatt, das Haushaltsplenum und die therapeutischen Einzel- und Gruppengespräche, aber auch Ausflüge und Reisen.

In der TWG Ackerstraße teilen sich bis zu 3 Frauen eine geräumige 4-Zimmer-Wohnung, gestalten jeweils ihren Alltag. Dabei, wie auch bei der allgemeinen psychischen und körperlichen Stabilisierung und der Entwicklung eines tragfähigen sozialen Netzwerkes erhalten sie Unterstützung.

Die Aufenthaltsdauer in unseren TWGen ist abhängig von einer Kostenübernahme des Amtes für Soziales, Abteilung Eingliederungshilfe.


Das BEW ist ein Angebot für alkoholkranke Menschen, die in einer eigenen Wohnung leben. Das Leben dort ist verbunden mit erhöhten Anforderungen an die Selbständigkeit und Eigenverantwortung und daher mit Rückfallgefahren. Die Betreuung in diesem Rahmen soll durch die Anbindung an Betreuer und eine Bezugsgruppe zu einer längerfristigen Abstinenzmotivation beitragen und so den Prozess der Verselbständigung begleiten.